Fachoberschule | Schulart und Ziel

Die Fachoberschule (FOS) hat zum Ziel, Schüler*innen innerhalb von zwei Schuljahren (11. und. 12. Klasse) zur Fachhochschulreife (Studium an Hochschulen für angewandte Wissenschaften) bzw. innerhalb von drei Schuljahren (13. Klasse) zur fachgebundenen, mit zweiter Fremdsprache zur allgemeinen Hochschulreife (Studium an Universitäten) zu führen.

Die Fachoberschule vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung. Die fachpraktische Ausbildung umfasst die Hälfte der Unterrichtszeit der 11. Jahrgangsstufe.

Die Probezeit dauert bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres der 11. Jahrgangsstufe.

 

Termine, Informationsabende und Anmeldung

 Excel-Programm zur 3,0-Schnittberechnung für den Einstieg in die FOS13

Die Aufnahmevoraussetzung zur Fachoberschule

  • Mittlerer Schulabschluss mit Notenschnitt von mind. 3,5 in Deutsch, Englisch und Mathematik.*
  • alternativ: Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasium (Oberstufenreife)
  • *Eignungsprüfung - falls Sie in einem dieser Fächer keine Note nachweisen können

Das Fach Englisch kann unter bestimmten Voraussetzungen durch eine andere Fremdsprache ersetzt werden.