Eignungsprüfung (Quelle: bfbn.de)

Eignungsprüfung

Aufnahme in die Fachoberschule
Eine Eignungsprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch* und Mathematik kann ablegen, wer im Kalenderjahr der Aufnahme weder den Vorkurs noch die Vorklasse besucht hat und im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in einem der Fächer Deutsch, Englisch* und Mathematik keine Note vorweisen kann.

Aufnahme in die Berufsoberschule
Eine Eignungsprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch* und Mathematik kann ablegen,
wer im Kalenderjahr der Aufnahme weder den Vorkurs noch die Vorklasse besucht hat und im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in einem der Fächer Deutsch, Englisch* und Mathematik keine Note vorweisen kann oder in den Fächern Deutsch, Englisch* und Mathematik den Notenschnitt von 3,5 nicht erreicht hat.

*Das Fach Englisch kann unter bestimmten Voraussetzungen durch eine andere Fremdsprache ersetzt werden.

Bestanden | Die Eignungsprüfung ist bestanden, wenn in allen drei Fächern mindestens die Note 4 erzielt wird oder wenn die Note 5 in höchstens einem Fach ausgeglichen wird durch mindestens die Note 2 in einem anderen Fach oder durch mindestens die Note 3 in zwei anderen Fächern.

Verhinderung | Wer am festgesetzten Termin aus von ihm nicht zu vertretenden zwingenden Gründen nicht teilnehmen kann, dem kann von der Schule ein Nachtermin gewährt werden. Erkrankungen sind unverzüglich durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen; die Schule kann ein schulärztliches Zeugnis verlangen.

Die Eignungsprüfung finden i.d.R. am letzten Mittwoch vor den Sommerferien statt

Termine - siehe Reiter "Prüfungen"